Veranstaltungen

Im Veranstaltungsplan geblättert …

   

Veranstaltungen 2022

03.04.2022    Winterarbeiten auf dem Bauernhof, 13.00-17.00 Uhr

Was machten die Bauern früher im Winter? Während Äcker und Wiesen ruhten, waren neben der normalen Hofarbeit viele andere Arbeiten zu erledigen. Zu den wichtigsten Winterarbeiten zählte das Dreschen, Holzmachen, Mist ausbringen und die Reparaturarbeiten an Maschinen, Geräten und Werkzeugen. Auch mussten die Geschirrteile der Arbeitstiere gepflegt und repariert, das vergangene Wirtschaftsjahr abgerechnet und das kommende geplant werden. In Fremd- oder Eigenarbeit wurden Besen gebunden, Körbe geflochten, Holzschindeln gezogen und Trinkwasserleitungen aus Baumstämmen gebohrt. Die Frauen nutzten diese Zeit für viele hauswirtschaftliche Arbeiten wie Wolle spinnen, Wäsche ausbessern, Säcke flicken, Federn schleißen und sortieren der eingekellerten Früchte.

Viele dieser typischen Winterarbeiten werden zu der nun schon seit Jahren traditionellen Veranstaltung „Winterarbeiten auf dem Bauernhof“ gezeigt und erklärt, welche jedes Jahr 14 Tage vor dem Ostersonntag stattfindet.  Programmablauf: 

  • Backen im Lehmbackofen
  • Kleiner Naturmarkt mit regionalen Produkten
  • Traditionelles Handwerk und alte bäuerliche Arbeitstechniken
  • Getreide dreschen mit dem Dreschflegel und einer mit dem Pferdegöpel angetriebenen Dreschmaschine

Weitere Angebote:

  • Stöbern im Antikladen der Familie Berger
  • Kaffee, Kuchen und andere kulinarische Angebote
  • u.v.a.m.

Ausgeschilderte Parkmöglichkeiten:

  • Gegenüber dem Dorfmuseum entlang der Siedlungsstraße
  • Im Innenhof des Technikstützpunktes der Bäuerlichen  Erzeugergenossenschaft Gahlenz an der Görbersdorfer Straße (bis zum Museum ca. 150 m den Kirchsteig benutzen)
  • Behindertenparkplätze am Museum

Eintritt: Erwachsene 4,00 €, Ermäßigte 2,50 € (Kinder unter 6 Jahre frei)

15.05.2022     Internationaler Museumstag, 14.00-17.00 Uhr mit Kaffee und Kuchen

Ein vielseitiges Programm für die ganze Familie bietet das Dorfmuseum Gahlenz zum 45. Internationalen Museumstag, der in diesem Jahr unter dem Motto „Die Kraft der Museen“ steht. Das Museum gewährt anhand von Führungen und einer Museumsrallye für Kinder interessante Einblicke in das Landleben nach 1900. Zusätzlich findet ein großer Ausverkauf im Sammlerladen der Familie Berger statt. Wer sich noch das eine oder andere Trödelstück sichern will, muss sich ranhalten.

Museumsführungen : 14:00 Uhr und 16:00 Uhr (Dauer ca. 1h)

Der Eintritt ist frei.

20.06.2022      Festveranstaltung “30 Jahre Dorfmuseum Gahlenz”

10.00-17.00 Uhr mit Einweihung des Tastmodells Dorfmuseum Gahlenz

04.09.2022     Erntefest, 13.00-17.00 Uhr

Das traditionelle Fest erinnert an den Höhepunkt des landwirtschaftlichen Jahreskreises. Alte Landtechnik wird zum Leben erweckt und viele Gahlenzer Oldtimer-Traktoren zur Schau gestellt. Wie in früheren Tagen wird das Getreide mit dem Dreschflegel und einer Dreschmaschine gedroschen. Altes Handwerk und fast vergessene Arbeitstechniken werden vorgeführt und erklärt. Durch den Kretzgarten führt die Kräuterexpertin Angelika Künzel, der Schönerstädter Schützenverein lädt zum Bogenschießen ein. Mit allerlei Kuchenspezialitäten und frischen Broten aus dem Lehmbacken sorgen die Mitglieder für das leibliche Wohl und die Gahlenzer Blasmusikanten für beste Unterhaltung. Für Kinder gibt es Bastelangebote, Schminken, Ponyreiten, eine Strohhüpfburg und ein Platz zum Werkeln.

Parkplätze werden von der örtlichen Feuerwehr ausgewiesen und Behindertenparkplätze am Museum freigehalten.

Eintritt: 4,00 €, ermäßigt 2,50 € (Kinder unter 6 Jahre frei)

PREMIERE im Dorfmuseum Gahlenz:

Ohrwürmer handgepflegt mit holderFOLK

Sonnabend, 10. September 2022, 19 Uhr

Lustiges, Ernsthaftes & Hintergründiges aus deutschen & anderen Landen zelebriert die Band mit Gitarre, Mandoline, Ukulele, Geige, Flöte, Akkordeon und Gesang.

Im Zeitalter von Google denkt man ja immer, wer dort nicht auftaucht, ist nicht existent. Doch weit gefehlt. Sie haben sich bisher nur gut getarnt. Die Gruppe holderFOLK überraschte uns mit einem echten Paukenschlag … Die Bandmitglieder spielen nur aus Spaß an der Freude. Man merkte, wie viel Herzblut sie in dieses Projekt stecken.“  

Autorin Petra Meißner über die sächsische Amateurband holderFOLK im Internet-Portal www.deutsche-mugge.de   (inkl. Hörbeispiele)

Die vier Musikanten aus Freiberg und Langhennersdorf singen mehrstimmig und spielen mit ihren Instrumenten handgemachte Folkmusik. Mit ihren Liedern nehmen sie das Publikum mit auf eine abwechslungsreiche Reise durch verschiedene Jahrhunderte. Zum Repertoire von holderFOLK gehören auch Titel der legendären Ost-Folkband WACHOLDER. Mit Jörg Kokott (KO), Musiker, Sänger und Songwriter – Mitbegründer der Band – stand holderFOLK schon gemeinsam auf der Bühne.

Im abendlichen Flair des Dorfmuseums lohnt sich ebenfalls ein Rundgang durch das Museum. Die Besucher können dabei einen Blick in die neue Sonderausstellung „Von Rastelbindern, Handelsmännern und Mausefallen“ werfen.

Herzhaftes vom Grill und frisch zubereitete Mixgetränke stehen für die Konzertbesucher bereit.

Beginn: 19.00 Uhr (Einlass ab 18.30 Uhr)

Eintritt: 3,00 €, ermäßigt 1,50 € (Kinder bis 6 Jahre frei)

11.09.2022    Tag des offenen Denkmals, 14.00-17.00 Uhr mit Kaffee und Kuchen

15.00 Uhr Eröffnung der Sonderausstellung “Von Rastelbindern, Handelsmännern und Mausefallen”.

Die Ausstellung widmet sich von Haus zu Haus gehenden Händlern im Erzgebirge, die bestimmte Waren, Warensortimente oder Dienstleistungen anboten. Sie kamen oft aus Böhmen oder der Slowakei herüber. Dazu gehören die Rastelbinder, die schadhafte Pfannen und Töpfe kunstvoll mit Draht umflochten und Mausefallen, Vogelkäfige, Körbe und einfache Küchengeräte aus Draht herstellten. Der originale Handelskasten von Emil Max Helbig (1886-1965) aus Lippersdorf bei Lengefeld ist ein besonderes Objekt der Ausstellung.

24.09.2022     Themensonntag:  Wurzelkräuter, 14.00-17.00 Uhr mit Kaffee, Kuchen und Museumsrundgang

Für Wurzelkräuter beginnt im Herbst die Erntezeit. Einige davon hat auch der Museumsgarten zu bieten. Die Kräuterpädagogin Angelika Künzel zeigt wie Wurzelkräuter geerntet und für Heil- und Würzzwecke verarbeitet werden. Wer will kann eine Beinwellsalbe herstellen, Pflanzen und Samen zum Tausch mitbringen oder Fragen zum Kräutergarten stellen.

Kosten: Erwachsene 3,00 €, Ermäßigte 1,50 € (Kinder unter 6 Jahre frei) zzgl. Materialkosten für Beinwellsalbe

26.10. und 27.10.2022 ab 10.00 Uhr      Ferienangebot “Drahtbinden”

Bei einer Führung durch die neue Sonderausstellung “Von Rastelbindern, Handelsmännern und Mäusefallen” erfahren, warum ein Drahtbinder früher “Rastelbinder” hieß und entdecken was er aus Draht alles produzierte. Danach selber kleine Schmuckstücke aus Draht herstellen. Passend für geschickte Kinder, die mit einer Zange umgehen können.

Um eine vorherige Anmeldung wird gebeten.

Kosten: 4,00 €

16.11.2022    Adventskranzbinden, 14.00-17.00 Uhr

Wegen Materialbeschaffung vorherige Anmeldung unbedingt erforderlich!

Teilnehmergebühr: 4,00 € zzügl. Materialkosten

11.12.2022     3. Advent: Weihnachtliche Weisen und Geschichten zur Advents- und Weihnachtszeit, 14.00-17.00 Uhr

Mit heißen Getränken und Stollen nach hauseigenem Rezept.

Eintritt: Erwachsene 3,00 €, Ermäßigte 1,50 € (Kinder unter 6 Jahre frei)

      

Archiv

Ich bin ein Textblock. Klicken Sie auf den Bearbeiten Button um diesen Text zu ändern. Lorem ipsum dolor sit amet, consectetur adipiscing elit. Ut elit tellus, luctus nec ullamcorper mattis, pulvinar dapibus leo.